Monatsfokus September 2022

Virabadhrasana 1, 2 und 3 –

die yogischen Kriegerhaltungen etablieren Aufrichtung und Stabilität.


Wie geht es dir denn mit deiner aufrechten Haltung? Fühlst du dich stabil und sicher in dem was Du tust? Begegnest du den kleinen oder größeren Herausforderungen in deinem Leben aufrecht? oder zieht es dir häufiger den Boden unter den Füßen weg und du fühlst dich so ein wenig verloren? Fragst dich, ob du das richtige tust, die richtigen Ziele verfolgst, deine Zeit mit den richtigen Dingen und Menschen verbringst? Hast du manchmal, auch schon bei kleineren Entscheidungen, das Gefühl, dass du dir schwer tust?

Du fragst dich, ob das möglich ist? Durch den Gang auf die Yogamatte aufrechter, stabiler im Leben stehen? Aus eigener Erfahrung kann ich dir da ein klares: Ja! geben.

Jedes Mal, wenn du bewusst! deine Füße im Boden erdest, die Muskeln aktivierst, deine Wirbelsäule aufrichtest, deinen Herzraum öffnest, setzt du einen Impuls, der sich auf dein Inneres auswirkt. Indem wir eine Intention, d.h. einen Fokus mit in unsere Praxis nehmen können wir die positiven Wirkungen einer körperlichen Übung auf unseren mentalen Zustand verstärken.

Wenn du dich jetzt angesprochen fühlst und der Meinung bist, dass auch du ein bisschen mehr Aufrichtung Stabilität und Sicherheit in deinem alltäglichen Leben gebrauchen könntest, dann nutze doch die kommenden Wochen und erforsche mit mir in meinen Yogaklassen gemeinsam die Kriegerwirkungen. Es gibt verschiedene Teilnahmemöglichkeiten, diese findest du hier:https://www.getyoga.de/buchenundbezahlen